Überblick

OptimUSE war ein Forschungsprojekt der Hochschule Harz und entwickelte Konzepte zur optimierten Unternehmensförderung und StandortEntwicklung (Laufzeitende 12/2013). Professor Stember und Professor Göbel entwickeln den Forschungsgegenstand gemeinsam weiter (vgl. auch http://wifoe-lab.hs-harz.de).

Archivierte Informationen zum Projekt OptimUSE:
Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Jürgen Stember werden gemeinsam mit öffentlichen und privaten Partnern neue Lösungskonzepte entwickelt und erprobt, die zu einer verbesserten Dienstleistungserbringung für Unternehmen durch öffentliche Institutionen führen. OptimUSE setzt dabei die erfolgreiche Arbeit der Forschungsprojekte "eGovernment für Unternehmen" (eGovU, Laufzeit 2006-2008) und "Digitales Wirtschaftsförderungsmanagement" (DiWiMa, Laufzeit 2008-2010) fort.

Kernthemen

Die wissenschaftliche Leistung des Forschungsprojektes umfasst die strategischen Themenfelder

  • Wirtschaftsförderung,
  • Standortfaktoren und
  • Dienstleistungsmanagement.

Diese werden operativ optimiert durch Instrumente, wie beispielsweise

  • Business und Competetive Intelligence,
  • Prozessmanagement,
  • eGovernment und digitale Fachverfahren

sowie viele weitere mehr.

Kernleistungen

Durch einen strukturierten Kompetenzaufbau im wissenschaftlichen Praxisfeld zwischen Unternehmen, Verwaltungen und Intermediären bietet das Forschungsprojekt professionelle Leistungen in den folgenden Bereichen:

  • Methodenentwicklung zum Einsatz von Business- und Competitive-Intelligence (BI/CI) im kommunalen Planungs- und Steuerungsumfeld.
  • Begleitung bei der Entwicklung und Einführung von Informations-, Kommunikations- & Interaktionsmanagementsystemen für die kommunale Industrie- und Unternehmensförderung.

Darüber hinaus werden folgende empirische Leistungen angeboten:

  • Begleitung von Modernisierungprojekten im Interaktionsfeld zwischen Wirtschaftsförderungen und Verwaltungen,
  • Durchführung von Markt- & Entwicklungsstudien zur Dienstleistungsoptimierung,
  • Standortanalysen und Managementstudien,
  • Unterstützung oder Entwicklung von Beratungs- und Umsetzungsprojekten.

Netzwerkverbund

Das Forschungsprojekt OptimUSE ist eingebunden in das Kompetenznetzwerk für angewandte und transferorientierte Forschung (KAT) im Land Sachsen-Anhalt und Teil des KAT-Kompetenzzentrums an der Hochschule Harz, Arbeitsbereich Sicherheit und vernetzte Systeme, eGovernment und Verwaltung.

optimuse chart


Backend Options

See here all the options you can set in the Joomla Backend of this Theme.

Backend Options

×

Login


Hier können Sie sich einloggen - wenn Sie bereits registriert sind.



×