Optimierte Unternehmensförderung und Standortentwicklung

OptimUSE. (Optimierte Unternehmensförderung und Standortentwicklung) ist ein Forschungsprojekt an der Hochschule Harz unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Stember. Es setzt die Forschungsarbeit der Forschungsprojekte "eGovernment für Unternehmen" und "Digitales Wirtschaftsförderungsmanagement" fort und präsentiert an dieser Stelle die neusten Informationen! 

Mehr über das Projekt erfahren

 

Optimierte Unternehmensförderung und Standortentwicklung

Programmhinweis: Die Konrad–Adenauer-Stiftung führt zum 6. Mal einen Demokratiekongress durch, der sich mit Fragen des demografischen Wandels beschäftigt: Wie wird unser Gemeinwesen künftig gestaltet? Wie können wir unsere politische Ordnung entwickeln, um die Herausforderungen einer alternden Gesellschaft zu meistern? Welche Auswirkungen hat der demografische Wandel auf politische Organisationen wie Parteien oder Bürgerbewegungen sowie auf die Wahlsysteme und letztlich auf Wahlen? Wie sichert die Demokratie ihre Zukunft?

Prof. Dr. André GöbelDiskutieren Sie mit und beteiligen Sie sich am Demokratiekongress der Konrad-Adenauer-Stiftung, der erstmals in Magdeburg stattfindet! Das Politische Bildungsforum Sachsen-Anhalt lädt Sie herzlich ein. Prof. Dr. André Göbel moderiert in diesem Rahmen das Forum "Demografischer Wandel und politische Strukturen" mit
- Prof. Dr. Reinhold Sackmann, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
- Prof. Dr. Jürgen Wolf, Hochschule Magdeburg-Stendal
- Heinz-Lothar Theel, Landkreistag Sachsen-Anhalt, Geschäftsführendes Präsidialmitglied

Weitere Infos: http://www.kas.de/sachsen-anhalt/de/events/65503/



Prof. Dr. Jürgen Stember, Dekan des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften an der Hochschule Harz, ist erneut in das Präsidium der Rektorenkonferenz der Hochschulen für den öffentlichen Dienst gewählt worden.

Die Konferenz der Hochschulrektoren für den öffentlichen Dienst hat aktuell insgesamt 38 Mitglieder. Diese kommen aus den (Fach)Hochschulen für öffentliche Verwaltung, den Fachbereichen für Verwaltungswissenschaften, den Fachhochschulen der Polizei und aus einigen anderen ausgewählten (Fach)Hochschulen, die für den öffentlichen Dienst in ganz Deutschland ausbilden. Die Mitglieder repräsentieren derzeit etwa 45.000 Studierende. (Quelle: http://rk.poleon.de)



Aktualisierter Call for Paper zur Fachtagung Verwaltungsinformatik (FTVI) und Fachtagung Rechtsinformatik (FTRI) | 21.-23. September 2016 in Dresden.
Thema: Digitale Transformation: Herausforderungen, Chancen, Methoden, Kompetenzen und Technologien für die Verwaltung

Weiterlesen...


CeBIT 2015Der Fachbereich Verwaltungswissenschaft beteiligt sich auch 2015 an der CeBIT (16.03.-20.03.2015, Messegelände Hannover)! Neben der Möglichkeit für ein Gespräch am Gemeinschaftsstand „Forschung für die Zukunft" (Halle 9, Stand B18) halten wir weitere spannende Termine für Sie bereit. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen. Freikarten sind begrenzt verfügbar, bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Unter dem Titel „Der steinige Weg zur Online-Verwaltung. Standardisiertes E-Government kann mit Sicherheit punkten!" findet am 17.03. eine Podiumsdiskussion unter der Leitung von Prof. Dr. André Göbel statt (future talk, Halle 9, Stand F44, 12:00-12:45 Uhr).

Hierzu konnten renommierte Referenten gewonnen werden:

Georg Gelhausen Franz-Reinhard Habbel Rudolf Philipeit Marc Reinhardt Sirko Scheffler Jürgen Vogler
Georg Gelhausen
Bundesministerium
des Innern
Franz-Reinhard Habbel
Sprecher DStGB
Rudolf Philipeit
Vorsitzender
buergerservice.org 
Marc Reinhardt
Vice President
Capgemini GmbH
Sirko Scheffler
Geschäftsführer
brain-SCC GmbH
Jürgen Vogler
Geschäftsführer
Mentana-Claimsoft


Darüber hinaus wird auf der CeBIT 2015 auch die neueste gemeinsame Studie der Hochschule Harz mit der Materna GmbH präsentiert. Unter der Leitung von Prof. Dr. Jürgen Stember und der Koordination von Emanuel Hesse wurde eine bundesweite Evaluation zum Stand der digitalen Entwicklung im öffentlichen Sektor durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie zur Umsetzung von E-Government in Deutschland sowie zum E-Government-Gesetz können Sie am Stand des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften (Halle 9, Stand B18) sowie am Stand der Materna GmbH (Halle 7, Stand C17) erhalten und diskutieren. Darüber hinaus werden hierzu am 18.03. auch 3 Vorträge angeboten
- 10:00-10:30 Uhr, Public Sector Parc Halle 7, Stand C13
- 12:50-13:05 Uhr, Public Sector Parc Halle 7, Stand C13
- 16:00-16:30 Uhr, future talk, Halle 9, Stand F44

Sollten Sie keine Gelegenheit für einen Besuch auf der CeBIT haben, können Sie die Ergebnisse auch im Web unter www.egovg-studie.de herunterladen.

Ein weiteres besonderes Event auf der CeBIT findet am 18.03. um 16:00 Uhr im ECM-Forum statt (Halle 3, Stand B06): Im Rahmen eines Lehr- und Praxisprojekts unter der Leitung von Prof. Dr. André Göbel haben sich Studierende mit der Pilotierung von De-Mail beschäftigt. Aileen Kochel und Lisa Bieker, Studentinnen der Verwaltungsökonomie, bewarben sich daraufhin um den mit 5.000 Euro dotierten FP AWARD 2015 für De-Mail Innovation und sind als Preisträgerinnen auserkoren worden.



GIDie Fachgruppe Verwaltungsinformatik der Gesellschaft für Informatik (GI) veranstaltet im Rahmen der wissenschaftlichen Konferenz Informatik 2015 an der BTU Cottbus/Senftenberg einen Workshop zum Thema Business Process Management (BPM) im Öffentlichen Sektor. Damit soll an die guten Erfahrungen und die positive Resonanz des gleichnamigen Workshops zur Informatik 2013 in Koblenz und Informatik 2014 in Stuttgart angeknüpft werden.

Frist zur Einreichung: 20.04.2015

Verantwortlich für den Workshop zeichnen:
Prof. Dr. Dagmar Lück-Schneider, HWR Berlin (Sprecherin der GI-Fachgruppe Verwaltungsinformatik)
Prof. Dr. Konrad Walser, FH Bern (Initiator)
Prof. Dr. André Göbel, HS Harz (Mitglied im Leitungsgremium der GI-Fachgruppe Verwaltungsinformatik)



Wirtschaftsförderungslabor Hochschule HarzDie Netzwerkaktivitäten des Wirtschaftsförderungslabors gehen weiter. Am 14.+15. April 2015 findet die nächste Informationstagung des Wirtschaftsförderungslabors zu Methoden und Technologien in der Wirtschaftsförderung statt! Mit zahlreichen Vorträgen, interessanten Workshops und neuem Abendprogramm soll an die gelungene Auftaktveranstaltung im vergangenen Jahr angeknüpft werden.

Weitere Informationen und Anmeldung unter http://wifoe-lab.hs-harz.de.

Achtung: Wirtschaftsförderungen die eine kostenfreie Mitgliedschaft als WiföLAB-Anwender haben, nehmen an der kompletten Tagung zum Vorzugspreis von 28,- Euro (statt 150,- Euro) teil.



HQLabs LogoGemeinsam mit der HQLabs GmbH aus Hamburg veranstaltet das Wirtschaftsförderungslabor (WiföLAB) am 6. Februar 2015 einen 90-minütigen Workshop zum Thema: Umsetzung effizienter Prozesse in der Wirtschaftsförderung.

Aufgrund der räumlichen Situation ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Auf der Webseite des WiföLABs können Sie sich für eine Teilnahme registrieren.

Registrierte WiföLAB-Wirtschaftsförderungen sowie Teilnehmer des Hochschulzertifikats Wirtschaftsförderung nehmen kostenfrei teil. Andere zahlen 45 Euro pro Teilnehmer.

>> Anmeldung

Weiterlesen...


Prof. Dr. André GöbelDass die öffentliche Verwaltung ohne Akten nicht arbeitsfähig ist, wissen die Studierenden der Verwaltungswissenschaften an der Hochschule Harz aus ihren Seminaren und den zahlreichen Praktika während des Studiums. Aber wie funktioniert eigentlich eine moderne Verwaltung im digitalen Zeitalter? Dieser Frage gingen interessierte Studierende am Campus Halberstadt im neusten IT-Labor des Fachbereichs Verwaltungswissenschaften in einer zweitägigen Schulung nach.

Gemeinsam mit der Fabasoft Deutschland GmbH initiierte Laborleiter Prof. Dr. André Göbel kürzlich erstmals eine zweitägige Basisschulung zur Anwendung der „Fabasoft eGov-Suite" – eines der führenden Systeme zur elektronischen Akten- und Vorgangsbearbeitung für den öffentlichen Sektor. Insgesamt zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Studiengängen Öffentliche Verwaltung, Verwaltungsökonomie und Verwaltungsmanagement/E Government wurden nach einem offenen Bewerbungsverfahren zu dieser freiwilligen Fortbildung zugelassen. Matthias Wodniok, Leiter Fabasoft Professional Services Deutschland, betont, dass „die öffentliche Verwaltung dringender denn je auf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen ist, die Kompetenzen im Umgang mit elektronischen Verwaltungssystemen mitbringen".

Weiterlesen...


Fachgruppe VerwaltungsinformatikDas Geschäftsprozessmanagement im öffentlichen Sektor war am 23. September 2014 Gegenstand eines wissenschaftlichen Workshops unter der Leitung von Prof. Dr. André Göbel (Hochschule Harz) und Prof. Dr. Konrad Walser (Berner Fachhochschule). Im Rahmen der "INFORMATIK 2014: Big Data - Komplexität meistern", der 44. Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI), beteiligten sich in Stuttgart zahlreiche Wissenschaftlicher und Praktiker aus Deutschland und der Schweiz.

Der Workshop wurde im Namen der Fachgruppe Verwaltungsinformatik durchgeführt. Besondere Gäste waren hierbei Prof. Dr. Dr. h.c. Jörg Becker (Prorektor der Uni Münster und ernannter GI-Fellow) und Georg Gelhausen (Bundesministerium des Innern) die jeweils mit einer Keynote in den Sessions 1 und 3 zur Diskussion beitrugen. Für alle sonstigen Beiträge war ein Blind-Review mit doppelter Begutachtung voraus gegangen, zugelassen wurden schließlich 10 Beiträge zur Präsentation in Stuttgart.

Weiterlesen...


Lehr- und Praxisprojekt „De-Mail für öffentliches Prozess- und Kundendatenmanagement“ mit Unternehmen an der Hochschule Harz gestartet

De-mail.svgStudierende der Verwaltungswissenschaften wollen wissen, ob und wie sichere Kommunikation per E-Mail noch möglich ist. Hierzu startete am Donnerstag, dem 8. Mai 2014, mit Unterzeichnung des Kooperationsvertrags ein Lehr- und Praxisprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. André Göbel am Halberstädter Campus der Hochschule Harz.

Oberbürgermeister Henke lobte das Projektvorhaben, bei dem die angehenden Verwaltungsökonomen und Verwaltungswirte eine gesicherte Kommunikation zwischen seiner Stadtverwaltung und Unternehmen via De-Mail erproben wollen. Unterstützt werden die Studierenden dabei tatkräftig durch ihren Technologiepartner, die Mentana-Claimsoft GmbH aus Fürstenwalde bei Berlin. Geschäftsführer Jürgen Vogler freut sich über das gemeinsame Projekt mit der Hochschule Harz. „Schließlich entspricht dies dem Unternehmensgedanken für innovative Produkte zur gesicherten Kommunikation", so Vogler. Sein Unternehmen war auch das Erste von bislang vier Providern, das durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik als Anbieter der De-Mail akkreditiert wurde. In Kooperation mit der brain-SCC GmbH aus Merseburg bietet das Unternehmen als einziger Provider eine Möglichkeit zur mobilen Nutzung von De-Mail an.

Weiterlesen...


Werte Studierende,

die öffentliche Verwaltung ist ohne Akten nicht arbeitsfähig. Aber wie funktioniert eigentlich eine moderne Verwaltung im digitalen Zeitalter? Gemeinsam mit der Fabasoft GmbH wird Prof. Göbel im Wintersemester 2014/15 erstmals ein 2-tägiges Schulungsseminar zur Anwendung der "Fabasoft eGov-Suite" veranstalten.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Studierende begrenzt. Studierende des 3. Fachsemester "Verwaltungsmanagement/ eGovernment" nehmen im Rahmen des Moduls Fachverfahrensorganisation/IT-Management fakultativ teil.

Weiterlesen...

Modal Demo 5 - Small

This is a small modal, simply use the module-class-suffix small. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Maecenas faucibus mollis interdum. Vivamus sagittis lacus vel augue laoreet rutrum faucibus dolor auctor. Vestibulum id ligula porta felis euismod semper. Nullam id dolor id nibh ultricies vehicula ut id elit. Aenean eu leo quam. Pellentesque ornare sem lacinia quam venenatis vestibulum.

Watch medium reveal

×

Backend Options

See here all the options you can set in the Joomla Backend of this Theme.

Backend Options

×

Login


Hier können Sie sich einloggen - wenn Sie bereits registriert sind.



×